FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 22.10.2017 10:07
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Montag, 28.06.2004
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Auslaufende Säure an der Kläranlage Bubach

Bubach-Calmesweiler. Am 28.06.2004 wurde der Löschbezirk Bubach-Calmesweiler gegen 3 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einer Technischen Hilfeleistung an der Kläranlage Bubach alarmiert. Laut der Einsatzzentrale in Neunkirchen sollte es sich um auslaufende Säure handeln.

Nach der Erkundung der Einsatzstelle durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz stellte sich heraus, dass mehrere hundert Liter zweier verschiedener Flüssigkeiten an zwei verschiedenen Stellen der Anlage ausgelaufen waren. Anhand der Datenblätter der Transportcontainer konnten beide Flüssigkeiten identifiziert werden. Es handelte sich um ein Flockmittel sowie um Eisen-Chlorid.

Ein weiteres Ausbreiten der Flüssigkeiten wurde durch Eindämmen mit Bindemittel verhindert. Nach Angaben der Polizei sowie der Betriebsleitung der Anlage wurden die Transportbehälter vorsätzlich geöffnet.

Nach Freigabe der Einsatzstelle durch einen Mitarbeiter des Landesamtes für Umweltschutz rückte der Löschbezirk Bubach-Calmesweiler gegen 5 Uhr wieder ein. Die Flüssigkeiten wurden später durch eine Firma entsorgt.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...