FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 20.08.2017 19:22
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 23.06.2004
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Junge Aktive waren mit Begeisterung bei der Sache

Vorschau
Junge Feuerwehrkameraden bei der Unterweisung in der technischen Hilfeleistung
Eppelborn. Sehr viel Engagement bei ihrer Ausbildung zeigten die neun in den letzten beiden Jahren von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Einsatzdienst übernommenen Jugendlichen am letzten Samstag, den 19. Juni 2004. Gut drei Stunden lang übten sie das richtige Vorgehen bei der patientengerechten Rettung nach Verkehrsunfällen in der Praxis.

Der Umgang mit den Geräten zur technischen Rettung erfordert eine gründliche Ausbildung und regelmäßige Übung. Da während ihrer Grundausbildung dieser Themenblock nur angeschnitten werden konnte, wurde nun auf eigenen Wunsch diese Sonderübung angesetzt.

Angeleitet von erfahrenen Kameraden wurden ihnen die Grundsätze der patientengerechten Rettung vermittelt. Dabei geht es darum, eingeschlossene oder eingeklemmte Fahrzeuginsassen in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst möglichst schonen aus ihrer misslichen Lage zu befreien. An einem ausrangierten Fahrzeug konnte dann mit den hydraulischen Rettungsgeräten in der Praxis gearbeitet werden. Das Stabilisieren des Fahrzeugs und die Entfernung der Scheiben wurde dabei ebenso geübt wie das Abtrennen des Fahrzeugdaches.

Die Jugendlichen waren mit sehr viel Begeisterung bei der Sache. Auch wenn in dieser Übung nur Grundlagen vermittelt werden konnten, bilden sie die Basis für jede Tätigkeit bei realen Verkehrsunfällen. Das Ausbilderteam bedankt sich bei den "Jungen Aktiven" für das gezeigte Interesse, das über das geforderte Maß hinausgeht und steht ihnen gerne für weitere solcher Veranstaltungen als Ausbilder bereit.