FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 03:27
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 22.10.2016
Druckversion
René Finkler
Top FEUERWEHR AKTUELL

Familienabend im Löschbezirk Habach

Vorschau
Neben einer Neuaufnahme wurden viele Kameraden geehrt oder befördert.
Habach. Es ist einmal wieder Zeit DANKE zu sagen. Unter diesem Motto fand am Abend des 22. Oktober der Familienabend des Löschbezirk Habach im Gasthaus Rech statt. Zu Beginn konnte Löschbezirksführer René Finkler die rund 55 Teilnehmer am diesjährigen Familienabend begrüßen. Mit dabei waren neben den aktien Kameraden auch die Alterswehr, Jugendwehr sowie der Vorstand des Fördervereins des Löschbezirk Habach mit Ehefrauen und Partnerinnen anwesend.
Als Ehrengäste konnte Finkler den ersten Beigeordneten der Gemeinde Eppelborn Berthold Schmitt (in Vertretung für Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, welche sich in Urlaub befindet), Wehrführer Klaus Theis sowie Ortsvorsteher Peter Dörr jeweils mit Gattin begrüßen.

Löschbezirksführer Finkler dankte der Einsatzabteilung für Ihr Engagement, welches sie im Jahr 2016 dem Dienste des Nächsten entgegen gebracht haben. Dies sei ein ganz besonderes Jahr gewesen, in diesem man Rekord-Einsatzzahlen verzeichnet habe. Dieses Jahr wurde sehr stark vom heftigen Unwetter anfangs Juni in Dirmingen geprägt und wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Zu insgesamt 37 Einsätzen musste der Löschbezirk Habach dieses Jahr bereits ausrücken.

Auch neben dem regulären Übungs- und Einsatzdienst seien ebenfalls unzählige Stunden zum Wohle der Dorfgemeinschaft geleistet worden. Hier ist besonders das diesjährige Waldfest der Feuerwehr zu erwähnen, welches sehr gut verlief.

Bei all diesen Aktivitäten wurde der Löschbezirk Habach von vielen Helferinnen und Helfern sowie den Mitgliedern des Fördervereins und der Alterswehr tatkräftig unterstützt.
Eine solche aktive Teilnahme an der Dorfgemeinschaft, wäre ohne die zusätzlichen Helfer nur eingeschränkt möglich.

Ganz besonders stolz sei René Finkler darauf, dass er in diesem Jahr bereits zwei neue Mitglieder als Quereinsteiger für den aktiven Feuerwehrdienst werben konnte um so seine leistungsfähige Mannschaft weiter auszubauen.

Im Anschluss überbrachten auch der erste Beigeordnete, der Wehrführer sowie der Ortsvorsteher dankende Grußworte an die Anwesenden.

Von diesem Punkt ging es über zu anstehenden Ehrungen und Beförderungen.

Zuerst wurde das Neumitglied Jens Kiefer mit Wirkung zum September 2016 in die Aktive Wehr übernommen.

Des Weiteren wurde Frank Kartes (in Abwesenheit) für 25 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr- Ehrenzeichen am Bande in Bronze und Jörg Dörr für 35 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold geehrt.

Befördert wurden Simon Ziegler und Andreas Ney vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann, Georg Kiefer sowie Peter Kartes (beide in Abwesenheit) vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann sowie Löschbezirksführer René Finkler und sein Stellvertreter Johannes Wagner vom Löschmeister zum Oberlöschmeister.

Nach dem offiziellen Teil, wurde dann bei gemütlichem Beisammensein und guten Essen aus dem Hause Rech bis spät in die Nacht zusammengesessen, sich ausgetauscht und gefeiert.