FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 24.05.2018 14:07
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 05.05.2018
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Beeindruckende Demonstrationsübung am Feuerwehrjubiläum in Eppelborn

Bild: Beeindruckende Demonstrationsübung am Feuerwehrjubiläum in Eppelborn

Eppelborn. Bei herrlichem Wetter kamen viele Besucher ins Gewerbegebiet "Am Güterbahnhof", um sich, begleitet durch René Finkler und Eric Holzer, an fünf aufeinander folgenden Stationen von der Leistungsfähigkeit der Eppelborner Wehr und der örtlichen Hilfsorganisationen zu überzeugen.

Übungsannahme war, dass es durch eine Verpuffung im alten "Penny-Markt" zu einem Brand gekommen ist. Im Gebäude wurden Personen vermisst. Vor dem Gebäude war ein PKW verunfallt, weil der Fahrer durch die Folgen der Verpuffung erschrocken ist und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Die Fahrzeuginsassen wurden eingeklemmt bzw. eingeschlossen. Hinter dem Gebäude war ein Techniker des Energieversorgungsunternehmens (Dummy) zu Wartungsarbeiten in einen Mast eingestiegen. Durch die Folgen der Verpuffung ist auch er erschrocken, in seine Sicherung gefallen, hatte sich verletzt und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Der Löschbezirk Dirmingen übernahm die Rettung der Fahrzeuginsassen mit dem neuen HLF, die zur weiteren Versorgung an die Sanitäter des DRK übergeben wurden. Eine vermisste Person wurde dank ihres verlorenen Schals vom Suchhund der DLRG hinter einem nahen Trafogebäude ausfindig gemacht. Mit Atemschutz und Wärmebildkamera wurden weitere vermisste, verletzte Personen aus dem verrauchten ehemaligen "Penny Markt" durch die Löschbezirke Humes und Habach gerettet und den Helfern der First Responder zur sanitätsmäßigen Behandlung übergeben.

Wegen des Übergriffs der Flamen auf das Gebäudedach mussten die LBZ Macherbauch und Wiesbach Dachstuhlbrand durch Löschangriffe von beiden Gebäudeseiten unter Kontrolle bringen. Auch die Jugendfeuerwehr zeigte hier, dass sie einen hohen Ausbildungsstand erreicht hat und die aktive Wehr schon bald tatkräftig unterstützen kann. Der Abschluss der Übung war schließlich die spektakuläre Höhenrettung am Stromgittermast beim Seniorenheim Eppelborn durch die Absturzsicherungsgruppe des Löschbezirks Bubach-Calmesweiler. Für die Verkehrsabsicherung während der Übung sorgte der Löschbezirk Hierscheid. Der Einsatzleitwagen wurde durch den LBZ Wiesbach besetzt.

Einsatzleiter der Übung war Andreas Groß vom Löschbezirk Bubach-Calmesweiler. Die von der Jugendfeuerwehr gestellten Mimen wurden vom DRK Ortsverein Eppelborn sehr realistisch geschminkt. Sieben Einheitenführer, 89 Feuerwehrleute dazu Helfer von DRK, DLRG, Hundestaffel und First-Responder waren bei der Übung "Hand in Hand" im Einsatz. Viel Beifall gab es daher am Ende für zwei Stunden purer Spannung.

Die Chefin der Wehr, Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, bedankte sich bei allen Einsatzkräften und dem stellvertretenden Wehrführer, Wolfgang Braun, für die hervorragende Präsentation der Leistungsfähigkeit und die demonstrierte Zuverlässigkeit der Eppelborner Feuerwehr. Nach dem Antreten aller Einsatzkräfte auf dem Marktplatz Eppelborn ging es, angeführt durch den Fanfarenzug Eppelborn unter Leitung von Marino Trenz, anschließend in geordnetem Marsch durch die Ortsmitte zum Feuerwehrgerätehaus, wo die Jubiläumsfeier stattfand. Unter den Gästen der Übung und der Jubiläumsfeier waren der Landesbrandinspektor Timo Meyer, der Präsident des Saarländischen Feuerwehrverbandes, Bernd Becker, und viele Mandatsträger der Gemeinde, Ortsvorsteher Berthold Schmitt, sowie die Schirmherrin, Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset.

Löschbezirksführer Markus Klaumann sowie die stellvertretenden Löschbezirksführer Hans-Jürgen Alt und Günter Schmitt begrüßten die Gäste und dankten allen für die vorbildliche Durchführung sowie Christian Holz für die perfekte Planung der Demonstrationsübung. Die Übung hat erneut den hohen Leistungsstand der Eppelborner Löschbezirke gezeigt. Das Jubiläum war gleichzeitig auch willkommener Anlass, der Firma Krämer-IT-Solutions Eppelborn für die Spende von Jacken und Jugend-Kaputzenjacken sowie Peter Hammerschmitt von der Autogalerie Saar für gespendete Poloshirts für die aktive Wehr und die Jugendwehr zu danken.

Auch Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset gratulierte zu diesem stolzen Jubiläum.