FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 19.12.2018 10:03
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 10.11.2018
Druckversion
Frank Bonner
Top FEUERWEHR AKTUELL

Weitere, gut ausgebildete Atemschutzgeräteträger für die Feuerwehr der Gemeinde Eppelborn – Der Atemschutzgeräteträger Lehrgang wurde erfolgreich abgeschlossen

Vorschau
Bubach-Calmesweiler. An den vergangenen Wochenenden wurde, unter der Federführung der Feuerwehr der Gemeinde Eppelborn, ein Atemschutzgeräteträger Lehrgang durchgeführt. Dieser Lehrgang, geleitet durch Manuel Braun, war aufgrund freier Kapazitäten auch für Teilnehmer weiterer Gemeinden geöffnet worden. So nahmen neben den Kameradinnen und Kameraden einzelner Löschbezirke der Gemeinde Eppelborn auch Kameraden der Feuerwehr Neunkirchen, Illingen Ottweiler und Merchweiler teil.

Neben den notwendigen theoretischen Teilen bestand die Ausbildung aus den „praxisnahen“ Bereichen, welche das Ausbilderteam sehr interessant und abwechslungsreich gestalteten. Erfolgreich beendet wurde der „interkommunale Lehrgang“ am Samstag, den 10.11.2018. Nach der theoretischen Prüfung im Gerätehaus des Löschbezirkes Bubach – Calmesweiler wurde auf der Atemschutzübungsstrecke in Ottweiler eine Belastungsübung durchgeführt. Ferner fand in Ottweiler auch eine „Absuchübung“ im Keller der Sporthalle statt.

Bei der Abschlussbesprechung in Ottweiler, an der auch der Leiter der Kreisausbildung, Michael Sticher, sowie der kommissarische Wehrführer der Feuerwehr Eppelborn, Wolfgang Braun, anwesend waren, konnte der Lehrgangsleiter, Manuel Braun, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen Atemschutzgeräteträger Lehrganges für die erfolgreiche Teilnahme gratulieren. Den Teilnehmern aus der Feuerwehr Eppelborn wurden hierbei auch die Helmnummern, die „Atemschutzträger Punkte“ und ein Atemschutz Pass übergeben.

Ein solcher Lehrgang ist jedoch nur durch die tatkräftige Unterstützung vieler Helfer durchzuführen. So wurde Manuel Braun im Bereich der Ausbildung hauptsächlich durch Björn Matheis aus Spiesen – Elversberg und Stefan Bock aus Neunkirchen unterstützt. Die Kameraden der Atemschutzwerkstatt der Feuerwehr Eppelborn, Oliver Rau, Jochen Couturier und Michael Scherer, sorgten für die „Technik“ und der Löschbezirksführer des LBZ Bubach – Calmesweiler, Andreas Groß, sicherte den Ablauf auf der Atemschutzübungsstrecke aus medizinischer Sicht. Ebenso halfen Kameradinnen und Kameraden aus den Löschbezirken Bubach – Calmesweiler, Dirmingen und Eppelborn bei den Vorbereitungen der Lehrgangstage und sorgten für das leibliche Wohl der Teilnehmer. Vielen Dank dafür. Herzlichen Dank an den Lehrgangsleiter Manuel Braun für die professionelle Ausbildung und die Lehrgangsplanung. Es ergeht auch ein Dank an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der verschiedenen Feuerwehren für deren disziplinierte Mitarbeit und deren Engagement.

Nach Beendigung dieses Lehrganges stehen der Feuerwehr der Gemeinde Eppelborn nun wieder weitere, gut ausgebildete Atemschutzgeräteträgerinnen und Atemschutzgeräteträger zur Verfügung.