FEUERWEHR EPPELBORN
Freitag, 24.11.2017 01:03
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Druckversion
Hans-Werner Guthörl
Top TECHNIK

Löschfahrzeug - LF 8

Vorschau
Iveco LF 8 des Löschbezirks Dirmingen
Das Löschfahrzeug LF 8 wurde im Jahre 1992 in Dienst gestellt. Es war die Ersatzbeschaffung für das alte LF 8 auf Opel Blitz, das bis dahin seinen Dienst im Löschbezirk Dirmingen verrichtete.

Als zweitausrückendes Fahrzeug stellt es den Sicherheitstrupp für den Atemschutz. Desweiteren stellt es die Wasserversorgung für das erste vor Ort gebundene Fahrzeug LF 16 dar. Durch seine zweite, eingeschobene TS 8/8, erhält das Fahrzeug eine flexible Nutzung. Auch an diesem Fahrzeug wurde in den letzten Jahren vieles verbessert.

Auch hier kann der Angriffstrupp sich während der Fahrt mit Atemschutz ausrüsten. Ein Vorteil der über Leben und Tod entscheiden kann. Das Fahrzeug wurde auch verstärkt mit B-Schlauch-Material ausgerüstet um Wasser über weitere Wegstrecken zu fördern. Eine Massnahme die sinnvoll ist, da der Löschbezirk Dirmingen über viele Aussiedlerbauernhöfe, sowie über eine Hühnerfarm ausserhalb der Ortsbebauung verfügt.

Technische Daten / Beladung

Funk-Rufname Florian Eppelborn 3/41
Kennzeichen NK - 316
Standort Dirmingen
Baujahr 1992
In Dienst gestellt 1992
Fahrgestell Iveco
Motorisierung 130 PS, luftgekühlt
Besatzung 1/8
Pumpenleistung
  • Festeingebaute Vorbaupumpe mit einer Leistung von 800 Litern pro Minute bei 8 bar
  • Eingeschobene Tragkraftspritze mit einer Leistung von 800 Litern pro Minute bei 8 bar
Beladung
  • 4 Pressluftatmer
  • Steckleiter 4-teilig
  • Rettungsbrett
  • Rüsthölzer
  • Erste-Hilfe-Koffer
  • Feuerpatschen
  • Schaufeln
  • Pylonen
  • Schlauchbrücken
  • Motorsäge
  • Schnittschutzkleidung
  • Schaummittel
  • Pulverlöscher
  • Tauchpumpe
  • Kübelspritze