FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 13.11.2018 17:46
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 20.07.2007
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Solidarität über Grenzen hinweg - Landkreisübergreifende Übung in Sotzweiler

Vorschau
Bei einer großangelegten Übung in Sotzweiler arbeiteten Feuerwehren und DRK aus drei Landkreisen zusammen (Foto: Feuerwehr Lebach)
Eppelborn. Bereits zum siebten Mal fand am 21. Juli 2007 eine landkreisübergreifende Alarmübung der Feuerwehren von Sotzweiler, Thalexweiler und Eppelborn statt. Die Einsatzgebiete der Feuerwehren grenzen unmittelbar aneinander an, und so sind gemeinsame Einsätze in der Vergangenheit keine Seltenheit gewesen. Um die Zusammenarbeit und die Einsatzkommunikation untereinander zu verbessern, findet jährliche eine solche Großübung statt.

Angenommen war ein Brand in den Räumlichkeiten der Heldenrechhalle in Sotzweiler. Aufgrund der Größe des Feuers entschloss sich der Einsatzleiter aus Sotzweiler dazu, die Löschbezirke Thalexweiler und Eppelborn nachzualarmieren. Unter dem Einsatz von Atemschutzschutzgeräten wurden die sich noch in der Halle befindenden Personen gesucht und über die Drehleiter gerettet und Sanitätern des DRK übergeben. Besonders bei diesem Teil der Übung zeigten sich die Ehrengäste aus Wehrführung und Politik sehr interessiert am Einsatzablauf und dem Vorgehen der Einsatzkräfte.

Die zweite große Aufgabe war das Herstellen einer Wasserversorgung von der Theel bis zur Einsatzstelle, da das Hydrantennetz die großen Wassermengen nicht bereitstellen kann. Über mehrere hundert Meter wurde das Löschwasser mit Pumpen bis zur Einsatzstelle gefördert. Bis zu acht Rohre und zwei Wasserwerfer wurden eingesetzt und brauchten mehr als 3000 Liter Wasser pro Minute.

Die Zusammenarbeit der Feuerwehren wurde von den Übungsbeobachtern gelobt. Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine solche gemeinsame Übung geben.