FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 19.09.2018 16:55
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 28.09.2007
Druckversion
Frank Recktenwald
Top JUGENDFEUERWEHR

Gemeinsame Nachtübung der Jugendfeuerwehr im Gewerbegebiet Wiesbach

Bild: Gemeinsame Nachtübung der Jugendfeuerwehr im Gewerbegebiet Wiesbach

Wiesbach. An der Einsatzstelle im Wiesbacher Gewerbegebiet war ein Fahrzeug gegen einen Lichtmast gefahren, erfuhren die Jugendfeuerwehrleute von ihren Betreuern; Zwei Verletzte sind noch in dem Fahrzeug und müssen gerettet werden. Die Herausforderung dabei: Durch die späte Uhrzeit lag die Einsatzstelle im Dunkeln.

Die Jungen und Mädchen bauten als erstes Scheinwerfer auf, um die Unfallstelle auszuleuchten. Auch der Lichtmast des Rüstwagens aus Eppelborn wurde in Stellung gebracht. Mit Feuerlöscher und Feuerwehrschlauch stand ein Trupp bereit, sollte es an dem Unfallfahrzeug zu einem Brand kommen. Nachdem das Fahrzeug gesichert wurde, konnten die beiden Fahrzeuginsassen dann aus dem Fahrzeug gerettet und auf eine Trage gelegt werden.

An einer weiteren Einsatzstelle wurde der Brand eines Firmengebäudes angenommen. Auch hier musste die dunkle Einsatzstelle zuerst einmal ausgeleuchtet werden, um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Erst dann wurden die Schläuche ausgerollt und mit dem Löschangriff begonnen.

Von ihren Ausbildern lernten die Jugendfeuerwehrleut auch, wie eine Einsatzstelle im Dunkeln abzusichern ist: Dabei ist nicht nur das Tragen von gut sichtbaren Warnwesten Pflicht. Auch Warnblitzer, Lampen und Blaulichter helfen dabei, den Verkehr vor der gefährlichen Situation zu warnen.

Mit Eifer waren die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr bei der Sache. Und als Belohnung nach getaner Arbeit wartete auf die Jugendlichen im Gerätehaus in Wiesbach eine kleine Stärkung.