Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:27.05.2016
Löschbezirke:Eppelborn: 20:48 - 23:30
Bubach-Calmesweiler: 20:48 -
Hierscheid: 20:48 -
Einsatzart:Technische Hilfe
Eingesetzte Fahrzeuge:Feuerwehr Lebach (), Kreisbrandinspekteur (), Landesbetrieb für Straßenbau (), Polizei (), Rettungswagen (), Rettungshubschrauber Christoph 16 (), Bergungsunternehmen (), LF 16 TS (1-44), RW 1 (1-51), GW L2 (1-63), LF KatS (2-44), HLF 8/12 (2-45), LF 8/6 (5-42), MZF (5-61), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Drei Verletzte nach Frontalcrash in der Dirminger Straße | Freitag, 27.05.2016


Vorschau
Bei dem Verkehrsunfall in der Dirminger Straße wurde drei Menschen verletzt
Eppelborn. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Abend des 27. Mai 2016 am Ortsausgang von Eppelborn in Richtung Dirmingen (B10). Im Kurvenbereich waren dort ein Toyota Geländewagen und ein Corsa frontal zusammengestoßen.

Mit der Meldung "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurden neben Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehr aus den Löschbezirken Eppelborn, Hierscheid, Bubach-Calmesweiler und Lebach gegen kurz vor 21 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich beide Insassen des Geländewagens (beide 23) und die Fahrerin des Corsa (26) aus eigener Kraft und glücklicher Weise mit nur leichten Verletzungen aus ihren Fahrzeugen befreien können und wurden von Ersthelfern vorbildlich betreut. Medizinisches Fachpersonal übernahmen die weitere Vorsorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Der Motor des Corsa lief trotz abgezogenem Zündschlüssel weiter und musste unter schwierigen Bedingungen abgestellt werden. Die Fahrzeugbatterien wurden abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemitteln aufgenommen. Nach der Bergung der Fahrzeuge mussten Teile des Leitplankenpfosten mit einem Motortrennschleifer entfernt werden. Der Gemeindebauhof stellte noch in der Nacht Bauzäune zur Sicherung auf. Wegen der einsetzenden Dunkelheit musste die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden. Zur Beseitigung der Ölverschmutzungen auf der Fahrbahn wurde ein Fachunternehmen hinzugezogen.

Die B10 musste wegen den Rettungs- und Aufräumarbeiten bis in die Nacht voll gesperrt werden. Alle Unfallbeteiligten mussten zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber Christoph 16.






Bei dem Verkehrsunfall in der Dirminger Straße wurde drei Menschen verletzt






Einsatzstelle in der Dirminger Straße






Der Wagen des Unfallverursachers






Der Wagen des Unfallverursachers






In dem Corsa wurde eine 26jährige Fahrerin verletzt






Die B10 musste für längere Zeit voll gesperrt werden






Auch der Rettungshubschrauber Christoph 16 war im Einsatz (Foto: Lukas Becker)






Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz






Der Corsa wurde durch den Crash auf die Leitplanken geschleudert






Der Corsa wurde durch den Crash auf die Leitplanken geschleudert






Der Corsa wurde durch den Crash auf die Leitplanken geschleudert






Der Corsa wurde durch den Crash auf die Leitplanken geschleudert












Start des Rettungshubschraubers






Auslaufende Betriebsstoffe musste von der Feuerwehr aufgenommen werden






Die Pfosten der Leitplanken musste abgeschnitten werden






Die Pfosten der Leitplanken musste abgeschnitten werden






Die Pfosten der Leitplanken musste abgeschnitten werden




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de